Kategorien
Theologie

Sozialgesetzgebung

Der Zusammenhalt des Volkes und damit auch die Identität des Volkes ist abhängig von der wirtschaftlichen Gerechtigkeit. Daher soll die Trennung zwischen Armen und Reichen möglichst verhindert beziehungsweise abgeschwächt werden.

Kategorien
Theologie

Johannes Chrysostomos – Teil 9

Gerade in der Coronakrise mussten sich viele Gemeinden und Pastoren jedoch stärker auf die Laien verlassen. Dieser grundsätzliche Geist sollte beibehalten werden und für die Mission fruchtbar gemacht werden. Der Dienst der Kirche sollte sich weniger in den kirchlichen Amtsträgern zentrieren. Die Schulung und Ausstattung durch die Amtsträger sollten vielmehr stärker eine Aussendung der Gemeindeglieder zur Liturgie nach der Liturgie zur Folge haben.

Kategorien
Theologie

Johannes Chrysostomos – Teil 7

Die Kontinuität in der richtigen Art und Weise der Anbetung Gottes ist ein bestimmender Aspekt des orthodoxen Missionsverständnisses. Davon können auch die freien Kirchen lernen, die den Erfolg von Mission sehr oft durch Ausdehnung in Form von weiteren Kirchengründung oder anhand von Gottesdienstbesuchern messen. Diese Dinge sind sicherlich Hinweise, die zu berücksichtigen sind. Gleichzeitig ist aber auch die Kontinuität im Gotteslob wesentlicher Bestandteil der Mission.

Kategorien
Theologie

Johannes Chrysostomos – Teil 6

Jeder Gläubige ist in den Missionsauftrag hineingenommen und soll im Gottesdienst Stärkung durch die Gegenwart Gottes und die ermutigende Gemeinschaft erleben, sodass die Mission für das Reich Gottes im Alltag umgesetzt werden kann. Der Gläubige verlässt dementsprechend nach dem Gottesdienst nicht mehr die Kirche, sondern gemeinschaftlich macht sich die Versammlung der Gläubigen nach dem Gottesdienst als Kirche auf den Weg in die Welt.

Kategorien
Theologie

Das Gewissen

Wenn sich also unser Gewissen bemerkbar macht, kann es uns in ganz wesentlichen Schritten dienen. Zunächst führt es uns zu einer Reflexion über den Willen Gottes. In dieser Reflexion erkennen wir, dass wir immer wieder an den Ansprüchen Gottes scheitern und seine Gnade brauchen. Das Erleben der göttlichen Gnade bewirkt eine Herzensveränderung, die sich in einem veränderten Handeln ausdrückt. Das Gewissen ist also ein guter Diener, aber ein schlechter Herr.

Kategorien
Theologie

Auftrag in komplexen Systemen

Die Fragen zur Umsetzung unseres gottgegebenen Auftrages lauten also häufig: Was ist schon da in meinem Leben und Umfeld, was ich bisher möglicherweise ignoriert oder verachtet habe? Wie kann ich diese Dinge aufgreifen? Wo hat Gott bereits Dinge vorbereitet? Solche Fragen sind gesund, da sie uns selbst aus dem Mittelpunkt des Geschehens herausrücken und verstärkt nach dem Willen Gottes fragen. Berufung ist dann nicht mehr so sehr egozentrierte Selbstverwirklichung, sondern wird mehr und mehr zu dem Wunsch, Teil von einem großen Werk Gottes zu sein.

Kategorien
Nachfolge Theologie

Nachfolge in komplexen Systemen

Die Beschäftigung mit dem Wort Gottes gibt uns die Möglichkeit, Gott kennenzulernen und eine Richtlinie für unser Handeln zu finden. Das Leben nach dieser Richtlinie auszurichten ist immer wieder auch mit Risiko verbunden, doch wir dürfen darauf vertrauen, dass Gott uns Recht verschaffen wird.

Kategorien
Theologie

Die Genealogie Josephs

Anhand eines Beispiels, das mir selbst schon früh Rätsel aufgab, möchte ich zeigen, dass diese Ahnenreihen nicht zur Ermüdung des Lesers oder zur allgemeinen Rechtfertigung für die Menschheitsgeschichte oder die des Volkes Israels gedacht sind.

Kategorien
Theologie

Warum Schwerter kaufen?

Wie also ist dann dieser Aufruf zum Erwerb der Schwerter zu verstehen? Offensichtlich kann es nicht um gewaltsamen Widerstand gehen, denn dann hätte Jesus sicherlich nicht gesagt, dass zwei Schwerter ausreichen.

Kategorien
Theologie

Darf man sich ein Tattoo stechen lassen?

– oder ist das die falsche Frage?

Können wir tatsächlich das Tattoo als unbedenklich einstufen, nur weil die einzige Stelle, die sich konkret gegen Tätowierung ausspricht, doch nicht so eindeutig ist?